Realisierungswettbewerb Ersatzneubau Badylon - Hallenbad, Dreifach-Turnhalle und Sportumkleiden in Freilassing (3. Preis)

Realisierungswettbewerb Erweiterung und Generalsanierung International Business College und BHAK/BHAS, Wien (3. Preis)

Realisierungswettbewerb Neubau Sport- und Freizeitbad in Freising (4. Preis)

Realisierungswettbewerb Hallen- und Freibad am Auedamm in Kassel (1. Preis)

Realisierungswettbewerb Stadthalle Buchen

Neubau Bildungs- und Kindereinrichtungen Br├╝nnen

Realisierungswettbewerb Erweiterung der Hochschule f├╝r angewandte Wissenschaften - Fachhochschule Deggendorf

Realisierungswettbewerb Neubau einer dreiteiligen Sporthalle mit Turnhalle in B├╝hl (1. Preis)

Realisierungswettbewerb Zentraler Operationsbereich im Universit├Ątsklinikum G├Âttingen (2. Preis)

Realisierungswettbewerb Sanierung und Erweiterung des LRA Mecklenburg - Strelitz

Neubau des B├╝rgerhauses in Ebsdorfergrund - Dreihausen (1. Preis)

Realisierungswettbewerb Neugestaltung der Gedenkst├Ątte Bergen - Belsen

Neubau Gemeindezentrum Neuhof (1. Preis)

Realisierungswettbewerb Hermann-Luppe-Schule in Frankfurt-Praunheim (Engere Wahl)

Realisierungswettbewerb Wendlandschule Dannenberg (Elbe)

Realisierungswettbewerb Schul- und Sportbauten, stadtteilzentrale Einrichtungen an der Permoserstra├če in Ingolstadt (Engere Wahl)

Realisierungswettbewerb Verwaltungs- / Akademiegeb├Ąude Handwerkskammer Schwaben (Ankauf)




Neubau Bildungs- und Kindereinrichtungen Br├╝nnen

Auslober Stadtbauten Bern - CH
Architekten Löweneck + Schöfer Architekten
Wettbewerb 07 / 2009
Fläche (BGF) ca. 10.700 m2

Städtebauliches Entwurfskonzept

Für den den Neubau der Schulbauten wird die Zielsetzung vorgegeben, städtebauliche Kanten zu bestehenden Platzräumen zu bilden sowie mit dem umgebenden Landschaftsraum und der Parkanlage Brünnengut äußerst sensibel umzugehen.

Diese Zielsetzung wird durch die Aufteilung der geforderten Nutzungsfunktionen in zwei Baukörper erfüllt.
In einem langgestreckten, die Platzkanten von „Le-Corbusier-Platz“ und „Ansermetplatz“ begrenzenden Baukörper werden die Nutzungen der Primarstufe mit Aula und Tagesschule angeordnet.
Ein zweiter, kleinerer Baukörper nimmt die Räume des Kindergartens / der Basisstufe auf und zoniert den Schulbereich zur Parkanlage.

Die Baukörper werden in zweigeschossiger Ausführung bewusst so niedrig gehalten, dass sie der städtebaulichen Raumbildung genügen, gegenüber dem Parkraum jedoch keine dominante Barriere aufbauen.
 
Die Räume der Tagesstätte / KITA werden im Herrenhaus Brünnengut realisiert und nutzen dort die herausragende Qualität der ruhigen, geschützten historischen Gartenanlage als kindgerechte Außenflächen.

Durch die räumliche Nähe und eine neu geschaffene direkte Fußgänger- verbindung zwischen Brünnengut und Primar-/Basisstufe entstehen wertvolle Bezüge zwischen historischen und gewachsenen Bau-/Gartenstrukturen zu den neu geplanten Schul- und Kindereinrichtungen und deren Umgriff.

Um die Baumassen kompakt im nördlichen Teil des Grundstücks- perimeters zur konzentrieren und das oberirdische Gebäudevolumen zu verringern wird die Turnhalle unter dem Pausenhof/Hartplatz angeordnet.

Materialien / Fassadengestaltung

Die Außenwände werden als vorgefertigte Sichtbeton-Elemente mit integrierter Kerndämmung gefertigt.
Die Betonmatrix wird leicht erdfarben abgetönt eingefärbt. Durch die hohe Speichermasse dieser Bauweise wird der sommerlichen Erwärmung und der winterlichen Auskühlung ausgleichend entgegengewirkt.
Die Fensterelemente der Klassen- und Gruppenräume werden als großflächige, wandintegrierte und mit Zargen eingefasste Eichenholzelemente erstellt, welche die hohe Wertigkeit und Anmutung des Gebäudes unterstreichen.